Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Serles von der Maria Waldrast

6 Bergtour • Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt:
ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Maria Waldrast
    / Maria Waldrast
    Foto: TVB Stubai Tirol
  • Auf dem Weg zur Serles, Blick auf dem Stock der Peilspitze (rechts im Bild).
    / Auf dem Weg zur Serles, Blick auf dem Stock der Peilspitze (rechts im Bild).
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Immer wieder quert man im unteren Teil solche Schotterkare.
    / Immer wieder quert man im unteren Teil solche Schotterkare.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Blick zur Lämpermahdspitze.
    / Blick zur Lämpermahdspitze.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Kurz unterhalb des Serlesjöchls.
    / Kurz unterhalb des Serlesjöchls.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Kurz nach dem Serlesjöchl kommt die seilversicherte Stelle, ab hier sollte man Kinder bis zum Gipfel ans Seil nehmen.
    / Kurz nach dem Serlesjöchl kommt die seilversicherte Stelle, ab hier sollte man Kinder bis zum Gipfel ans Seil nehmen.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Im Hintergrund die Kalkkögel.
    / Im Hintergrund die Kalkkögel.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Kurz vor dem Gipfel der Serles.
    / Kurz vor dem Gipfel der Serles.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Gipfelglück auf der Serles. Links im Hintergrund der Habicht in den Stubaier Alpen.
    / Gipfelglück auf der Serles. Links im Hintergrund der Habicht in den Stubaier Alpen.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Vorne liegt Tefles im Stubaital, in Bildmitte Innsbruck und im Hintergrund das Karwendelgebirge.
    / Vorne liegt Tefles im Stubaital, in Bildmitte Innsbruck und im Hintergrund das Karwendelgebirge.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Serles
    / Die Serles
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Kalkkögel in den Stubaier Alpen.
    / Die Kalkkögel in den Stubaier Alpen.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • Die Stubaier Gletscherberge.
    / Die Stubaier Gletscherberge.
    Foto: Werner Flörl, ÖAV Alpenverein Innsbruck
Karte / Serles von der Maria Waldrast
1800 2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Parkplatz bei Maria Waldrast Serles Serlesjöchl

Auf die mächtige Felspyramide hoch über Innsbruck.
schwer
8,3 km
5:00 Std
1066 hm
1066 hm
Die Serles liegt in den Stubaier Alpen. Als scheinbar völlig isolierte Felspyramide dominiert sie sich im Süden von Innsbruck. Die Serles und das Ausflugsziel Maria Waldrast sind bei der Innsbrucker Bevölkerung sehr beliebt. Wenn allzu viele Bergwanderer am Wege sind, kann man vom Serlesjöchl nach links zur Lämpermahdspitze ausweichen.

Autorentipp

Ein besonderes Highlight ist sicherlich die Besteigung der Serles zum Sonnenaufgang. Hierfür sollte man je nach Jahreszeit bereits um 2:00 bis 2:30 Uhr von Maria Waldrast aufbrechen.
outdooractive.com User
Autor
Werner Flörl
Aktualisierung: 23.06.2016

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2664 m
1639 m
Höchster Punkt
Serles (2664 m)
Tiefster Punkt
Maria Waldrast (1639 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Ab dem Serlesjöchl sehr steiler Bergweg, daher nur für trittsichere Bergsteiger. Kinder sollte man hier ans Seil nehmen. Die Tour sollte man mit Kindern nur angehen, wenn Sie entsprechend vortrainiert sind und bereits einige leichtere Touren hinter sich haben.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit hohen Bergschuhen und guter Profilsohle. Eventuell ein Seil wenn man mit Kindern unterwegs ist. Erst ab einem Alter von 10 Jahren zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

http://www.mariawaldrast.eu/ - Sehr informative Seite über das Kloster Maria Waldrast.
http://www.vvt.at - Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Start

Maria Waldrast (1638 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.130720 N 11.405140 E
UTM
32T 682401 5222497

Ziel

Serles

Wegbeschreibung

Direkt beim Klosterbrunnen beginnt der Steig zur Serles. Am Beginn etwa 20 Minuten etwas steiler durch Wald empor. Weiter schräg durch steiles Gelände, zwischen Latschenfeldern, über mit Geröll gefüllte Rinnen unter den Felsen entlang bis zu einem weitem Kar zwischen den steilen Ostwänden der Lämpermahdspitze und der Serles. Bei einer Quelle vorbei und zum Schluss ziemlich steil zum Serlesjöchl (2.384 m). Direkt am Joch rechts bis zu einer Felsstufe die mit einer kleinen Leiter und Drahtseil versichert ist. Darüber auf schmalem Bergpfad, teils über Geröll und Schutt, zum Schluss wiederum steiler werdend, auf das großflächige und geräumige Gipfelplateau. Abstieg wie Aufstieg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn von Innsbruck nach Matrei am Brenner (halbstündlich € 5,10 für Erw). Fahrtzeiten finden Sie unter www.vvt.at. Weiter mit dem Taxi vom Bahnhof zum Kloster Maria Waldrast  Telefon vom Klostergasthof +43 (0) 5273 / 62 19 od.  Telefon +43 (0) 664 / 41 30 879. Dort nach der Taxinummer nachfragen.

Anfahrt

Von Innsbruck auf die A13 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Matrei am Brenner. Von hier auf der Brenner Bundesstraße retour nach Matrei am Brenner. In Matrei (fast ganz am Ende der Ortschaft) zweigt nach links eine steile Straße nach Mühlbachl - Maria Waldrast ab. Wir folgen der Straße bis nach Maria Waldrast (Mautgebühr € 5.- ab Mühlbachl)

Parken

Großer Parkplatz bei Maria Waldrast (Mautauffahrt zum Kloster kostet € 5.-) Wer die Maut sparen will kann auch in Mühlbachl vor der Mautstelle parken. (Die Tour verlängert sich um ca. 2 Stunden)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Stubaier Alpen alpin vom Bergverlag Rother. Verleihmöglichkeit für Alpenvereinsmitglieder beim Alpenverein Innsbruck www.alpenverein-ibk.at.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Innsbruck und Umgebung Nummer 31/5, erhältlich beim Alpenverein Innsbruck, www.alpenverein-ibk.at.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (6)

Martin Melle
22.10.2015
Wir sind die Tour zusammen mit unserem Sohn (12 Monate) in der Kraxe gegangen. War problemlos machbar und sehr schön, Trittsicherheit und Wanderstöcke vorrausgesetzt. Vielleicht hilft dies dem einem oder anderen weiter, der überlegt, was man alles mit einem Kind in dem Alter gehen kann.
Bewertung
Gemacht am
24.06.2015

Eva Weber
20.10.2015
Eine ausgezeichnet schöne Gegend,wir waren im August 2015 dort!
Bewertung

Tobias Strohbach
14.09.2015
abwechslungsreiche Tour mit tollem Blick aufs Stubaital und Innsbruck
Bewertung
Gemacht am
08.09.2015
Blick vom Gipfelkreuz nach Innsbruck
Blick vom Gipfelkreuz nach Innsbruck
Foto: Tobias Strohbach, Community
Blick vom Gipfelkreuz auf den oberen Sattel
Blick vom Gipfelkreuz auf den oberen Sattel
Foto: Tobias Strohbach, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
8,3 km
Dauer
5:00 Std
Aufstieg
1066 hm
Abstieg
1066 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.