Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Naviser Almenrunde

Wanderung • Wipptal
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Tourismusverband Wipptal
  • Seapen Alm im Navistal
    / Seapen Alm im Navistal
    Foto: Tourismusverband Wipptal
Karte / Naviser Almenrunde
1600 1800 2000 2200 m km 2 4 6 8 10 12 Parkplatz Schranzgatter Peeralm Klamm-Alm

Einzigartiges Almerlebnis!
mittel
13,6 km
3:40 Std
828 hm
828 hm
Leichte Höhenwanderung auf Almstraßen und -wegen mit vier Einkehrmöglichkeiten. Gehzeit 3,5 bis 4 Stunden; 12 km, 600 Hm

Autorentipp

Nützen Sie die div. Almen als Einkehrmöglichkeit. Hier gibt es div. Schmankerln direkt vom Senner!

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1972 m
1413 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Über die aktuelle Wegbeschaffenheit, und evtl. Hüttenöffnungszeiten informieren Sie gerne die Mitarbeiter des TVB Wipptal.

Ausrüstung

Wanderschuhe, evtl. Stöcke, Rucksack und kleine Verpflegung, Sonnen- und Regenschutz.

Start

Parkplatz Schranzgatter (unterer Parkplatz), Talende von Navis (1415 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.136250 N 11.552600 E
UTM
32T 693564 5223466

Ziel

Parkplatz Schranzgatter (unterer Parkplatz), Talende von Navis

Wegbeschreibung

Bewirtschaftete Hütte und Almen lassen sich auf dem prämierten Jubiläumsweg Naviser Almenrunde erwandern. Das verspricht neben großartigen Naturerlebnissen in faszinierender Hochgebirgsszenerie auch einen kulinarischen Genuss. Los geht es am Parkplatz am Ende der Fahrstraße durch das Naviser Tal. Für den Anstieg wird ein breiter, nur leicht ansteigender Forstweg durch den Wald genutzt. Über freie Almwiesen, vorbei an der Naviser Hütte, geht es dann weiter bis zur Stöcklalm. Spezialität des Hüttenwirts sind leckere „Schwammerlgerichte“. Die Zutaten konnten beim Anstieg durch den Wald bereits begutachtet werden. Die schönste Aussicht über das Wipptaler Almenparadies bietet sich von der benachbarten Poltenalm. Nun wird der bequeme Weg zu einem wildromantischen Steig durch Almrosenteppiche bis zur Klammalm. Die hinterste Alm des Navistales ist mit ihrer Lage auf 1.947 Metern auch zugleich der höchste Punkt auf der Almenrunde. Panoramablicke auf die Tuxer Alpen versüßen den Weiterweg. Der stetig an Höhe verlierende Talseitenwechsel kann ganz nach Lust und Laune auf der bequemen Alpstraße oder mit Abkürzern auf schmalen Wald- und Wiesenpfaden bewältigt werden. Ziel ist die Peeralm auf 1.663 Metern, just gegenüber von Polten- und Stöcklalm. Die gemütliche Almhütte lockt noch einmal zur Einkehr, ehe es auf einem Almsteig zügig hinab zum Parkplatz im Talgrund geht.

Anfahrt

Über die B182 (Brenner Bundesstrasse) nach Matrei am Brenner; dort Abzweigung ins Navistal folgen, und bis zum Talende - Parkplatz Schranzgatter (unterer Parkplatz) durchfahren. Achtung: es gibt auch einen oberen Parkplatz (Parkplatz Grün) der jedoch am Ende der Tour einen erneuten Aufstieg erfordert.

Parken

Parkplatz Schranzgatter. Gebührenpflichtig!
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wipptal, Mayr-Verlag 1:25.000

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
3:40 Std
Aufstieg
828 hm
Abstieg
828 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.