Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

The Matterhorn Trek

Mehrtagestour · Zermatt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zermatt Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hüttentrekking inmitten der Zermatter Bergwelt
    / Hüttentrekking inmitten der Zermatter Bergwelt
    Foto: Zermatt Tourismus, ZERMATTERS
  • / Etappenziel des 1. Tages Berggasthaus Trift
    Foto: Zermatt Tourismus, Berggasthaus Trift
  • / Etappenziel des 2. Tages Schönbiel Hütte
    Foto: Zermatt Tourismus, Schönbiel Hütte
  • / Fotostopp: Der Arbenbachfall, im Anblick der mächtigen Matterhorn Nordwand.
    Foto: Zermatt Tourismus, Michael Portmann
  • / Vorbei am Schwarzsee Richtung Hörnlihütte
    Foto: Zermatt Tourismus, Michael Portmann
  • / Etappenziel des 3. Tages Hörnlihütte
    Foto: Zermat Tourismus, Hörnlihütte
  • / Etappenziel des 4. Tages Gandegghütte
    Foto: Gandegghütte, Zermatt Tourismus
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 40 30 20 10 km Hörnlihütte | Matterhorn Trift Berggasthaus Stafelalp 2200m Aroleid Restaurant Schönbielhütte
Das Hüttentrekking im Bergparadies rund um Zermatt führt über Alpwiesen und hinauf in hochalpines Gelände. In 4 - 6 stündigen Etappen geht es während 5 Tagen durch die Zermatter Bergwelt, von Hütte zu Hütte.
mittel
Strecke 46,5 km
17:10 h
3.030 hm
3.030 hm

Das Trekking startet und endet in Zermatt. Auf der gesamten Strecke wandert man fernab der Zivilisation von Hütte zu Hütte. Am Wegrand findet man seltene Blumen. Auf Augenhöhe erstrecken sich die Bergriesen, darunter das Matterhorn mit seiner furchteinflössenden Nordwand.

Nach einer jeden Etappe erwartet einem eine gemütliche Berghütte, in der die jeweiligen Gastgeber die Ankömmlinge willkommen heissen. Diese kennen die Bergwelt rund um Zermatt bestens und wissen sicherlich die eine oder andere Anekdote zu erzählen.

Das Trekking bietet unterschiedliche Facetten und fünf Tage Faszination im Bergparadies Zermatt.

  • Fotoapparat nicht vergessen
  • viele unbekannte Seiten des Matterhorns von ganz nahe bestaunen
  • neue Hörnlihütte seit Juli 2015 geöffnet anlässlich der 150 Jahre Erstbesteigung Matterhorn

Autorentipp

Die jeweiligen Hüttenwarte wissen immer eine spannende Geschichte aus ihrem Alltag zu erzählen.
Profilbild von Zermatt Tourismus
Autor
Zermatt Tourismus
Aktualisierung: 15.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hörnlihütte, 3.260 m
Tiefster Punkt
Dorf Zermatt, 1.620 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Blatten
Edelweiss
Farmerhaus
Furri
Les Marmottes
Schönbielhütte
Trift Berggasthaus
Hörnlihütte | Matterhorn
Stafelalp 2200m
Aroleid Restaurant

Sicherheitshinweise

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.
  • Die Warntafeln beachten, die auf die ständige Gefahr im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen und Wasserfassungen aufmerksam machen.

Tipp: «Be searchable». Rüsten Sie sich mit einem Zusatz-Reflektor* von Recco aus. Ob Sommer oder Winter. Erhältlich in unserem Online-Shop oder am Schalter.
*Der Zusatz-Reflektor ersetzt kein LVS.

Weitere Infos und Links

Die Pauschale direkt online buchen

Start

Zermatt (1'620 m) (1.614 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'623'835E 1'096'620N
DG
46.020713, 7.746419
GMS
46°01'14.6"N 7°44'47.1"E
UTM
32T 402968 5097112
w3w 
///erzählt.forstwirt.zieht

Ziel

Zermatt (1'620 m)

Wegbeschreibung

Etappen:

1. Tag > Zermatt - Berggasthaus Trift

2. Tag > Berggasthaus Trift - Schönbielhütte

3. Tag > Schönbielhütte - Hörnlihütte Matterhorn

4. Tag > Hörnlihütte Matterhorn - Gandegghütte

5. Tag > Gandegghütte - Zermatt

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn ins Matterhorn-Dorf: 3½ Std. vom Flughafen Zürich oder 4 Std. vom Flughafen Genf. Visp ist jeweils der Umsteigeort auf die Matterhorn Gotthard Bahn. Ab Visp führt die Bahnstrecke durch das Nikolaital, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern bis nach Zermatt.

Zermatt ist ausserdem Anfangs- oder Endpunkt der weltbekannten Glacier Express Panorama-Zugfahrt (St. Moritz / Davos – Zermatt).

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Die Zufahrt für den Privatverkehr ist nur bis Täsch (5 km vor Zermatt) erlaubt. Die Strasse Täsch - Zermatt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Weiterreise nach Zermatt erfolgt entweder mit einem privaten Taxianbieter oder mit den Shuttle-Zügen. Die Züge verkehren im 20-Minuten-Takt. Nach rund 12 Minuten endet die Fahrt auf dem Bahnhofplatz in Zermatt.

Parken

In Täsch stehen Parkhäuser mit gedeckten und ungedeckten Plätzen zur Verfügung. So z.B. im Matterhorn Terminal oder bei privaten Anbietern.

Weiterreise: siehe Anfahrt.

Koordinaten

SwissGrid
2'623'835E 1'096'620N
DG
46.020713, 7.746419
GMS
46°01'14.6"N 7°44'47.1"E
UTM
32T 402968 5097112
w3w 
///erzählt.forstwirt.zieht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eine Wanderkarte im Massstab 1:25000 ist im Gäste-Informationscenter von Zermatt Tourismus erhältlich. Ebenso Broschüren mit Tipps und Empfehlungen.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung:

  • Gutes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)
  • Je nach Hütte ist ein Seidenschlafsack nötig
  • Fernglas/Feldstecher
  • Fotoapparat, evtl. mit Teleobjektiv

Wichtig! Empfohlen: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Frage von Sean Lawlor · Gestern · Community
this is my first self guide trek - any tips to help
mehr zeigen
Frage von Julie Weinhouse · 14.07.2021 · Community
Are there any points on this route where the trail is narrow with drop offs or there is a risk of falling. There is a mention of being sure-footed and a good head for heights but it would be helpful if there were specifics so we know we're talking about the same thing!
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
46,5 km
Dauer
17:10 h
Aufstieg
3.030 hm
Abstieg
3.030 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.