Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderweg

4-Seen-Wanderung von Sunnegga nach Riffelalp

· 1 Bewertung · Wanderweg · Zermatt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Matterhorn Gotthard Bahn Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Leisee
    / Leisee
    Foto: © Michael Portmann, Valais/Wallis Promotion
  • / Romantisch: Sonnenuntergang am Zermatter Stellisee.
    Foto: Michael Portmann, Michael Portmann
  • / Stellisee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Stellisee
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Wegweiser Stellisee
    Foto: Helmut Biner, Matterhorn Gotthard Bahn
  • / Grindjisee
    Foto: Pascal Gertschen
  • / Grindjisee
    Foto: Pascal Gertschen
  • / Grindjisee
    Foto: Pascal Gertschen
  • / Grünsee
    Foto: Pascal Gertschen
  • / Grünsee
    Foto: Pascal Gertschen
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 10 8 6 4 2 km Alexandre - Riffelalp Resort 2222 m.ü.M. Kapelle Riffelalp "Herz Jesu" Bergbahnstation Riffelalp
Wanderung von der Sunnegga vorbei an 4 idyllischen Bergseen mit Matterhornspiegelungen und Bademöglichkeiten. Die Wanderung führt durch einen schönen Lärchen- und Arvenwald.
mittel
10,2 km
3:30 h
341 hm
428 hm

Eine Wanderung zu vier wunderschönen Bergseen mit einer bewundernswerten Flora und imposanter Bergkulisse.

Leisee

Schon kurz nach dem Start auf der Sunnegga folgt der erste Höhepunkt: Der Leisee. Der See wird in Marschrichtung linksseitig passiert. Von dort führt der Wanderweg Richtung Osten – meistens mit Blick auf das Adlerhorn.

Stellisee:

Nach rund einer Stunde Aufstieg wird der Stellisee erreicht, bekannt für die Matterhorn-Spiegelung. Eine Umrundung des Sees ist empfehlenswert. Vom Stellisee führt der Wanderweg bergabwärts in etwa 30 Minuten zum Grindjisee.

Grindjisee:

Etwas oberhalb des Sees ist die volle Blumenpracht zu sehen. Vom Grindjisee folgt der Wanderweg der grossen Gletschermoräne – einem Überbleibsel der letzten Eiszeit bis zum Grünsee.

Grünsee:

Der Grünsee lädt zum Baden ein, anschliessend geht’s durch den schönen Arven- und Lärchenwald nach Riffelalp.

Autorentipp

  • Matterhornspiegelung: Stellisee
  • Blumen: Grindjisee
  • Baden: Grünsee und Leisee
  • Einkehren: Berggasthaus Fluhalp und Mountain Lodge Ze Seewjinu
Profilbild von Valentin Schmidt
Autor
Valentin Schmidt
Aktualisierung: 06.11.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2541 m
Tiefster Punkt
2203 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Al Bosco - - Riffelalp Resort 2222 m.ü.M.
Alexandre - Riffelalp Resort 2222 m.ü.M.
Alphitta

Sicherheitshinweise

  •  Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf „Drucken“ oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.  
  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um.

Weitere Infos und Links

Reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Zermatt? Falls Sie mehrere Tage aktiv unterwegs sind, lohnt sich die Nutzung der Erlebniscard. Damit haben Sie während 2-5 Tagen freie Fahrt auf einem grossen Zug- und Postautonetz sowie Vergünstigungen bei Bergbahnen.

Weitere Informationen:

Start

Sunnegga (2288 m)
Koordinaten:
DG
46.017551, 7.769971
GMS
46°01'03.2"N 7°46'11.9"E
UTM
32T 404786 5096733
w3w 
///auswendig.augenzeugen.einige

Ziel

Riffelalp

Wegbeschreibung

Wir starten die abwechslungsreiche Wanderung ab der Station Sunnegga zuerst Richtung Matterhorn. Nach einem kurzen Abstieg zweigt der Weg Richtung Osten zum Leisee ab. Der See wird in Marschrichtung linksseitig passiert. Von dort wandern wir kurz bergabwärts bis zum nächsten Wegweiser, wo der weg rechts abzweigt und bergwärts Richtung Blauherd/Stellisee führt. Der Weg steigt nun in mehreren Spitzkehren Richtung der Flurstrasse. Diese überqueren wir und nach kurzer Zeit erreichen wir den Stellisee. Der Aufstieg von Sunnegga bis hierhin dauert rund eine Stunde und 15 Minuten. Dann liegt das strengste Teilstück bereits hinter uns. Eine Umrundung des Stellisees wird empfohlen (ca. 15 Minuten), die Matterhorn-Spiegelung ist der Lohn dieses kleinen «Umweges». Das Bergrestaurant Fluhalp kann vom Stellisee nach einem Aufstieg von ca. 10 Minuten erreicht werden. Vom Stellisee wandern wir zurück auf die Flurstrasse und folgen dieser in einem weiten Bogen zur Gletschermoräne Richtung Grindjisee. Es lohnt sich, die Flurstrasse etwas oberhalb des Sees - beim grossen Findling – nach rechts zu verlassen und dem kleinen Weg zu folgen. Nach einer kurzen Strecke öffnet sich der Blick zum Grindjisee, der entlang des kleinen Bergbaches - an dem vielen verschiedene Blumen wachsen - nach rund 30 Minuten erreicht wird. Wir folgen dem linken Seeufer, am Ende des Sees zweigen wir links ab und folgen dem kurzen Holzsteg, der uns wieder zur Flurstrasse führt. Entlang der imposanten Gletschermoräne wandern wir auf der Strasse abwärts und überqueren den Findelbach. Der Weg folgt nun wieder Richtung Matterhorn und nach ca. 30 Minuten vom Grindjisee erreichen wir den Grünsee. Vom Grünsee folgen wir immer den Wegweisern Richtung Riffealp vorbei an der Mountain Lodge Ze Sewjinu (Einkehrmöglichkeit) und wandern durch einen schönen Arven- und Lärchenwald mit uralten Bäumen. Nach rund 45 Minuten erreichen wir die Station Riffelalp der Gornergrat Bahn und geniessen die Rückfahrt nach Zermatt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Matterhorn Gotthard Bahn ab Visp nach Zermatt. In Zermatt mit dem Sunnegga-Express zur Bergstation Sunnegga (2288m). Nach der Wanderung erfolgt die Rückreise mit der Gornergrat-Bahn ab der Station Riffelalp (2211m) nach Zermatt.

Anfahrt

Zermatt ist autofrei. Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln via Visp nach Zermatt.

Parken

Zermatt ist autofrei. In Täsch steht mit dem Matterhorn Terminal Täsch ein gedecktes Parkhaus zur Verfügung – unter einem Dach mit dem Bahnhof Täsch, wo Sie direkt auf die Zermatt Shuttles umsteigen können. Wir empfehlen grundsätzlich die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln via Visp.

Koordinaten

DG
46.017551, 7.769971
GMS
46°01'03.2"N 7°46'11.9"E
UTM
32T 404786 5096733
w3w 
///auswendig.augenzeugen.einige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Das Tourismusbüro in Zermatt stellt Informationen und Broschüren zur Region zur Verfügung.

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarte Swisstopo 1:25'000: Zermatt – Gornergrat

Ausrüstung

Wir empfehlen: 

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie „Drucken“ zum Herunterladen) 
  • Badeanzug

Fragen & Antworten

Frage von Amélie Bgr · 10.08.2020 · Community
Bonjour, le trajet retour se fait uniquement par le chemin aller? Pas d'alternative ? Merci d'avance, Amélie
mehr zeigen

Bewertungen

4,0
(1)
Petra Weber 
05.08.2020 · Community
Gemacht am 05.08.2020
Foto: Petra Weber, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
341 hm
Abstieg
428 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.